<img height="1" width="1" style="display:none" src="https://www.facebook.com/tr?id=2592941450723103&amp;ev=PageView&amp;noscript=1">

«KatasterprozesseZH» als Bestandteil eines Grundstücks-Informationssystems

Digitalisierung der Nachführungsprozesse für den Kataster der öffentlich-rechtlichen Eigentumsbeschränkungen (ÖREB).

22
Juni
Online
Axon Ivy Partner: Frox. Axon Ivy Kunde: Baudirektion Kanton Zürich.

 

Der ÖREB-Kataster des Kantons Zürich ist seit 2014 in Betrieb. Die Nachführung der rechtsverbindlichen Daten bedarf aufwendiger Verfahren in den Gemeinden und den beteiligten kantonalen Fachstellen.

 

Mit dem Projekt «KatasterprozesseZH» wurde eine Prozesslösung umgesetzt, welche die Katasterprozesse im Bereich von kommunalen und kantonalen Planungen, Waldgrenzen, Grundwasserschutzzonen und Baulinien digital unterstützt. Das Hauptziel des Systems ist es, die unterschiedlichen Akteure (verschiedene Verwaltungen und private Büros) bei der Abarbeitung der Prozesse zu leiten und ihnen eine zentrale Plattform für alle prozessrelevanten Informationen anzubieten.

 

Die Lösung wurde in Zusammenarbeit mit FROX als Entwicklungspartner auf Basis der Digitalisierungsplattform Axon Ivy realisiert.

 

Melden Sie sich jetzt zum Webinar an und erfahren Sie, wie die Baudirektion Zürich mit digitalen End-to-End-Prozessen Katasterprozesse ganzheitlich optimiert!

 

Die Speaker

Marcel Frei, Leiter Betrieb ÖREB-Kataster – Baudirektion Kanton Zürich

Foto von Hanspeter Seiler. Marcel Frei ist seit 2002 in der Abteilung Geoinformation tätig. Nach der Digitalisierung und der Einführung eines Datenportals für die Daten der amtlichen Vermessung war er auch am Aufbau des Katasters der öffentlich-rechtlichen Eigentumsbeschränkungen (ÖREB) massgebend beteiligt. Heute ist er zuständig für den Betrieb des ÖREB-Katasters als Teil eines Grundstücks-Informationssytems sowie Applikationsverantwortlicher für «KatasterprozesseZH» als Plattform für die Nachführungsprozesse.

 

Lukas Brütsch, Projektleiter – FROX AG

Foto von Lukas Brütsch. Lukas Brütsch ist seit 2018 bei der FROX AG tätig. Im Projekt «KatasterprozesseZH» war er als Projektleiter verantwortlich und massgeblich für die Konzeption und die korrekte Umsetzung der Anforderungen der Baudirektion des Kantons Zürich zuständig.